Webradio starten
ON AIR:
ThemenTrixxis Roter Teppich >

Drogenwahn: Ozzy Osbourne hatte Angst vor Eric Clapton

Im Drogenwahn: - Ozzy Osbourne hatte Angst vor Clapton

© dpa

Was ist das für ein Zufall – zwei Weltstars treffen bei den Anonymen Alkoholikern aufeinander: Ozzy Osbourne und Eric Clapton. Ozzy,  der Fürst der Finsternis unter Rockstars hat in seiner Drogenvergangenheit auch paranoide Vorstellungen und glaubt eine zeitlang – Mr. Slowhand Eric Clapton würde ihn verfolgen, ihn sogar hassen. Das geht rund 10 Jahre so. Als Ozzy Eric das erste Mal bei einem dieser Treffen sieht, haut er deswegen ab – beim zweiten Mal will er das auch tun – aber Clapton spricht ihn an – ganz freundlich –  „ Ozzy, schön dich hier zu sehen“. Für den Black Sabbath Frontmann ist das wie eine Offenbarung – er findet seinen vermeintlichen Verfolger plötzlich richtig nett. Eine Geschichte, die Ozzy jetzt in seiner eigenen Radioshow (SiriusXM) erzählt hat.

Treuepunkte sammeln Gewinnen Sie diese riesige Badeinsel

Musik bewerten, Blitzer melden, Artikel teilen oder einfach Radio hören. Sichern…

Anzeige
Aus dem Netz
nach oben