Themen80er Star News >

Schlange wird nach «Indiana Jones»-Star Harrison Ford benannt

Tachymenoides harrisonfordi - Schlangen-Art nach Harrison Ford benannt

© dpa

Lederjacke, Peitsche und Hut gehören zum legendären Kino-Archäologenhelden "Indiana Jones" ebenso wie seine ausgeprägte Angst vor Schlangen. Ausgerechnet Hollywood-Star Harrison Ford, der den "Indiana Jones" serienweise spielte, wird nun eine besondere Ehre zuteil: Nach dem Schauspieler wird eine vor kurzem entdeckte Schlangenart aus den Anden Perus benannt. Anerkannt werde aber weniger seine Arbeit vor der Kamera als sein Einsatz für den Naturschutz, teilte die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) am Dienstag in Salzhemmendorf (Niedersachsen) mit.

Das etwa 40 Zentimeter lange Reptil mit dem wissenschaftlichen Namen Tachymenoides harrisonfordi sei Mitte Mai von einem Forscherteam aus den USA, Deutschland und Peru in der Grassteppe des Andenhochlands entdeckt worden, sagte DGHT-Geschäftsführer Axel Kwet aus Fellbach. Die gelbbraune Schlange mit vereinzelten schwarzen Flecken und schwarzem Bauch sei für Menschen harmlos und nicht aggressiv, heißt es zudem in einer Beschreibung der Schlangenart in der DGHT-Online-Zeitschrift "Salamandra".

Nach Angaben eines ihrer Entdeckers, des in den USA lebenden deutschen Herpetologen Edgar Lehr, weiß Ford von der Schlangentaufe. "Privat mag er ja diese Tiere, da ist man überrascht", sagte Lehr der dpa. Ford habe sich durch seinen Einsatz für die Non-Profit-Organisation Conservation International und seine Stimme als "The Ocean" in der Filmreihe "Nature Is Speaking" ausgezeichnet. Vor dem 81-Jährigen hatte Lehr nach eigenen Angaben auch bereits einen Frosch nach dem Tierfilmer Sir David Attenborough benannt. "So machen wir natürlich auch ein bisschen auf die Tiere aufmerksam und auf die Tatsache, dass noch zahllose Arten unentdeckt sind", sagte Lehr, der das Forscherteam in Peru geleitet hat.

© picture alliance/dpa | Hannes P Albert

Schauspieler Harrison Ford steht auf dem roten Teppich bei der Deutschlandpremiere des Films «Indiana Jones und das Rad des Schicksals» im Zoo Palast in Berlin

© picture alliance/dpa/DGHT | Edgar Lehr

Das Foto zeigt nach Angaben des Forscherteams eine bislang unentdeckte sogenannte Schlankschlange, die im Mai in Peru gefunden worden ist und nach dem Hollywood-Schauspieler Harrison Ford benannt wird. Anerkannt werden soll damit sein Einsatz für den Naturschutz.

Weitere Meldungen
Inhalt wird geladen

Treuepunkte sammeln Das 80er-Frühlingspaket gewinnen

Musik bewerten, Blitzer melden, Artikel teilen oder einfach Radio hören. Sichert…

Aus dem Netz
nach oben

80er-Radio harmony

Jetzt einschalten

80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop
HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends