Webradio starten
ON AIR:
ThemenTrixxis Roter Teppich >

Mick Jagger, Elton John & Co kämpfen gemeinsam

Die Musikwelt kämpft gemeinsam - Parteien sollen sich Songrechte einholen

© Artists Rights Alliance

Vor allem wegen Donald Trump: Stars wie Mick Jagger, Keith Richards und Elton John fordern von den Parteien in den USA, ihre Musik in Wahlkampagnen nicht ohne Zustimmung zu verwenden. Sie sind Teil der Artist Rights Alliance, ein Bündnis das für die Rechte von Songwritern und Musikern kämpft. Und viele sind dabei - auch Alanis Morissette, Aerosmith, R.E.M., Blondie, Cyndi Lauper oder auch Lionel Richie.

Am Dienstag haben sie alle einen entsprechenden Brief an Gremien der Republikaner und Demokraten unterzeichnet.

Zuletzt hat Neil Young überlegt, ob er gerichtlich gegen Donald Trump vorgehen soll – jetzt kämpft die Musikwelt geeint gegen Missbrauch.

(Quelle: dpa) 

Mehr von harmony.fm:

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

Weltweit hören App von harmony.fm

Laden, hören, genießen! So empfangen Sie uns über Ihr Smartphone, dazu Nachrichten, Wetter & Service.

Weitere Meldungen
Inhalt wird geladen

Treuepunkte sammeln Gewinnen Sie Tickets für Simply Red

Gewinnen Sie mit der neuen App von harmony.fm! Sammeln Sie Treuepunkte und...

Anzeige
Aus dem Netz
nach oben