Webradio starten
ON AIR:
ThemenTrixxis Roter Teppich >

ABBA Voyage wäre fast im Ruhrgebiet gelandet

Show-Premiere in London - ABBA Voyage fast im Ruhrgebiet gelandet

© dpa

„Mamma mia“ das wär´ was gewesen - die neue Konzertshow von ABBA nicht in England, sondern in Deutschland: Wie ABBA-Star Björn Ulvaeus jetzt in einem Interview verraten hat, wäre die Multimedia-Show mit den digitalen Abbildern der vier Schweden beinahe im Ruhrgebiet gelandet. Dass sie jetzt in London stattfinde, habe am Platz gelegen. Für die komplexe Technik musste extra ein eigenes Theater gebaut werden. „Stockholm war zu klein,“ sagt Björn „und die Frage war dann: London oder das Ruhrgebiet“. Und weil die Firma, die die vier virtuellen ABBA-tare erschaffen hat in Großbritannien (und den USA) sitzt, war die Infrastruktur in London besser geeignet. Die extra gebaute Abba-Arena steht jetzt in der Nähe von Londons Olympiastadion. Und am Donnerstag (26.05.) feiert die Show „ABBA VOYAGE“ Welt-Premiere. Nach 40 Jahren kehren ABBA als ABBA-tare mit Liveband zurück auf die Bühne. Und wir Fans gehen mit Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid auf virtuelle Musik-Zeitreise. „Thank You For The Music“!

Mehr von harmony.fm:

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

Weltweit hören App von harmony.fm

Laden, hören, genießen! So empfangen Sie uns über Ihr Smartphone, dazu Nachrichten, Wetter & Service.

Weitere Meldungen
Inhalt wird geladen

Treuepunkte sammeln Gewinnen Sie eine Waschmaschine

Eco-Motor, Mikroplastikfilter & 10kg-Trommel mit Selbstreinigung – sichern Sie…

Anzeige
Aus dem Netz
nach oben