Webradio starten
ON AIR:
ThemenTrixxis Roter Teppich >

Lisa Marie Presley schreibt Essay über Trauer

Lisa Marie Presley - Essay über Trauer um den Sohn

Mit 9 Jahren hat sie ihren Vater verloren – den King of Rock’n’Roll – Elvis Presley. Lisa Marie ist dann das schlimmste widerfahren, was einer Mutter passieren kann: Sie verliert ihr Kind. In einem Essay zum "National Grief Awareness Day" – das ist ein Tag für Trauernde – schreibt sie über den Verlust ihres 27-jährigen Sohnes Benjamin, der sich vor 2 Jahren das Leben genommen hatte. „Nichts, absolut NICHTS kann den Schmerz lindern“, schreibt die 54-Jährige. Er sei seinem Großvater Elvis in so vielen Bereichen so ähnlich, dass es ihr "tatsächlich Angst gemacht hat“. Sie denke jeden Tag an ihn – aber ihre drei Töchter, um die er sich immer gekümmert und gesorgt hat – lassen sie weitermachen.

Die Ex-Frau von Michael Jackson und Nicholas Cage schreibt auch, dass Trauer „unglaublich einsam“ mache und deswegen sei es wichtig, dass wir uns nicht abwenden. Sie schreibt: „Wenn Sie also jemanden kennen, der einen geliebten Menschen verloren hat, egal wie lange es her ist, rufen Sie ihn bitte an und fragen Sie, wie es ihm geht. Gehen Sie sie besuchen, sie werden es wirklich zu schätzen wissen, mehr als Sie ahnen “.

Weitere Meldungen zum Thema:

Weitere Meldungen
Inhalt wird geladen

Treuepunkte sammeln Gewinnen Sie eine Laubkehrmaschine

Musik bewerten, Blitzer melden, Artikel teilen oder einfach Radio hören. Sichern…

Anzeige
nach oben