Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Gießener verliert 200 000 Euro an Betrüger

Falsches Gewinnversprechen - Gießener verliert 200 000 Euro

© dpa

Symbolbild

200 000 Euro haben Gewinnspielbetrüger einem Mann aus Gießen abgezockt. Der 62-jährige hoffte auf den Jackpot und überwies immer mehr Geld  – nach Mazedonien.

Betrug ging fast ein Jahr

Sie haben gewonnen, sagte ein Herr Schwarz am Telefon, 40 000 Euro! Sie müssen nur 2000 Euro Versicherung vorab zahlen. So fing der Betrug an dem 62-jährigen Mann aus Gießen an im Februar 2019. Er überwies die 2000 Euro, bekam jedoch keinen Gewinn. Stattdessen wurde das Gewinnversprechen erhöht, zugleich aber auch die Forderung nach Vorkasse. Das Gewinnversprechen stieg und stieg weiter und die Zahlungen des betrogenen Gießeners stiegen auch  – am Ende hatte er 200 000 Euro überwiesen und damit sein Vermögen verloren. Dann war der Mann pleite und ging in seiner Not zur Polizei.

Gewinnversprechungen genau prüfen

Polizeisprecher Jörg Reinemer sagt nun: Seriöse Unternehmen knüpfen Gewinnausschüttungen niemals an Bedingungen. Große Hoffnungen, dass Geld wiederzubekommen, konnte die Polizei dem Gießener nicht machen. 

Mehr von harmony.fm

Caravan gewinnen Die harmony.fm Roadtrip-Songs

Wünschen Sie sich Ihren Lieblings-Roadtrip-Song und gewinnen Sie einen Caravan.

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

nach oben