Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Großer Preis von China: Vettel wird Dritter

Großer Preis von China - Vettel wird Dritter

© dpa

Sebastian vettel in seinem Ferrai auf dem Kurs in Shanghai

Sebastian Vettel hat bei der Triumphfahrt von Lewis Hamilton im 1000. Formel-1-Rennen nicht mal eine heikle Teamorder entscheidend geholfen. Der 31 Jahre alte Heppenheimer verpasste am Sonntag im Jubiläums-Grand-Prix der Motorsport-Königsklasse den ersehnten ersten Saisonsieg deutlich. Gegen Hamilton, der mit seinem 75. Karriere-Erfolg zum ersten Mal in diesem Jahr die WM-Spitze übernahm, und dessen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas blieb Vettel als Dritter beim nächsten Ferrari-Desaster ohne Chance. 

Getriebeprobleme bei Leclerc

Scuderia-Stallrivale Charles Leclerc klagte in der Schlussphase über Getriebeprobleme und kam bei Hamiltons sechstem Sieg in Shanghai nicht über Platz fünf hinaus. Der aufstrebende 21-Jährige hatte auf Geheiß des Teams gegen seinen Willen Vettel früh überholen lassen müssen.

Hamilton liegt nun sechs Zähler vor Bottas im WM-Klassement und schon 31 vor dem deutschen Ferrari-Star. "Fantastischer Job Jungs, lasst uns so weitermachen", sagte der Engländer nach dem dritten Mercedes-Doppelerfolg 2019 über den Boxenfunk. Nico Hülkenberg musste wie schon in Bahrain seinen Renault wegen eines technischen Defekts vorzeitig abstellen. 

Mehr von harmony.fm

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

nach oben