Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Massiver Personalmangel bei der KVG: Ausfälle auf Tram- und Buslinien

Personalmangel bei Bus und Bahn - Ausfälle auf mehreren KVG-Linien

© Archivbild / harmony.fm

Fahrplan-Sorgen bei der KVG: Wegen Personalmangels fallen demnächst zahlreiche Fahrten aus.

Massiver Personalmangel bei der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG). Weil Fahrer für Trams und Busse fehlen, fallen mindestens bis Anfang Juli auf mehreren Linien Fahrten aus. Wegen des fehlenden Personals ist insbesondere auf den Straßenbahnlinien 6, 7 und 8, den Buslinien 11 und 23 sowie der documenta-Linie d15 mit Fahrtausfällen zu rechnen.

Das Problem kommt zur Unzeit für die KVG: Mit dem 9-Euro-Ticket ist die Nachfrage nach Bussen und Bahnen gestiegen - zudem läuft auch noch die Weltkunstausstellung documenta in der Stadt. Bislang habe man trotz Corona den Fahrplan fast immer zu 100 Prozent stemmen können - auch notfalls durch Überstunden, sagt eine Sprecherin.

Krankenquote ist zum Sommer nicht gesunken

Das Problem jetzt: Viele Krankheits- und Quarantänefälle, dazu noch Kündigungen von Mitarbeitern. „Anders als in früheren Jahren ist die erhöhte Krankenquote mit Beginn der wärmeren Jahreszeit nicht gesunken“, sagt Oliver Eikenberg, Leiter des Bereiches Betrieb und Verkehr der KVG. Bei rund 50 ÖPNV-Unternehmen habe man um Hilfe gebeten. „Bis auf zwei haben alle abgelehnt mit dem Argument, dass sie sich in ähnlicher Lage wie wir befinden“, so Eikenberg.


Mehr Infos zum aktuellen Fahrplan gibt es hier.


Arbeitsgruppe gegen Personalnot

Die KVG hat eine Arbeitsgruppe eingerichtet, um neues Personal zu finden. Bei dem Unternehmen arbeiten derzeit gut 800 Personen, davon 160 im Fahrdienst Bus, 200 im Straßenbahnbereich sowie 25 als Fahrer, die für beide Systeme ausgebildet sind.

Weitere Meldungen
Inhalt wird geladen
Anzeige
Aus dem Netz
nach oben