Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Sport, Top-Meldungen >

Silber für Leichtgewichts-Ruderer bei Olympia

Silber für Mainzer Osborne - Leichtgewichts-Ruderer holen Platz zwei

© dpa

Jonathan Rommelmann und Jason Osborne freuen sich über Silber.

Jason Osborne vom Mainzer Ruder-Verein 1878 und Jonathan Rommelmann haben als erste deutsche Leichtgewichts-Ruderer eine olympische Medaille gewonnen. Das Duo musste sich heute Früh auf dem Sea Forest Waterway von Tokio nur knapp Irland geschlagen geben und holte die Silbermedaille. Bronze ging an das italienische Boot. Bereits im Halbfinale hatte das Duo die Konkurrenz dominiert und mit großem Vorsprung gewonnen.

"Ich kann das noch nicht so richtig fassen. Die Iren hatten ganz schön mit uns zu kämpfen. Wir können uns nichts vorwerfen mit einer Silbermedaille bei Olympia", sagte Rommelmann in der ARD. Osborne ergänzte: "Bis auf die letzten 300 Meter waren wir sehr gut dabei. Wir haben alles gegeben, aber es war dann nicht mehr drin."

Zeidler scheitert überraschend im Halbfinale

Gold-Favorit Oliver Zeidler hat bei den olympischen Ruderwettbewerben in Tokio überraschend das Finale verpasst. Der 25-Jährige vom Donau-Ruder-Club Ingolstadt wurde am Donnerstag in seinem Halbfinale nur Vierter. Um in den Endlauf am Freitag einzuziehen, hätte der Welt- und Europameister mindestens Dritter werden müssen.

 

Weitere Meldungen
Inhalt wird geladen
Anzeige
Aus dem Netz
nach oben