Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Top-Meldungen, Corona-Service >

Corona-Ticker: Corona-Tests belasten Pflegeversicherung

Corona-Ticker - Corona-Tests belasten Pflegeversicherung

Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach für die Neuregelung der Corona-Tests sorgen nach Berechnungen der Krankenkassen für immer größere Defizite in der Pflegeversicherung. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Ohne zusätzliche Steuerzuschüsse führe die bis Ende November verlängerte Kostenübernahme für Corona-Tests in Pflegeeinrichtungen zu Mehrausgaben in der Pflegeversicherung von rund einer Milliarde Euro.

Auch der Deutsche Hausärzteverband hat die künftigen Regeln für Corona-Bürgertests mit drei Euro Zuzahlung kritisiert. Die Pläne seien ein Bürokratiemonster mit zum Teil haarsträubenden Regelungen, sagte der Vorsitzende Ulrich Weigeldt.

Inzidenz in Hessen bei 762,0

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Hessen ist wieder leicht gestiegen. Der Wert liegt nach Angaben des Robert Koch-Instituts aktuell bei 762,0 nach 720,1 am Vortag.

Die hessischen Gesundheitsämter melden die Infektionszahlen von Wochenend- und Feiertagen erst am folgenden Arbeitstag. Dadurch kann es zu stärkeren Schwankungen bei der Inzidenz kommen.

+++ RKI registriert 142.329 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 635,8 +++

28.06.2022, 05:00 Uhr

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz mit 635,8 angegeben. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.00 Uhr wiedergeben. Am Vortag hatte der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche bei 591,9 gelegen (Vorwoche: 458,5; Vormonat: 209,4).

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI zuletzt 142.329 Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 123 097) und 113 Todesfälle (Vorwoche: 182) innerhalb eines Tages. Vergleiche der Daten sind wegen des Testverhaltens, Nachmeldungen oder Übermittlungsproblemen nur eingeschränkt möglich. Generell schwankt die Zahl der registrierten Neuinfektionen und Todesfälle deutlich von Wochentag zu Wochentag, da insbesondere am Wochenende viele Bundesländer nicht ans RKI übermitteln und ihre Fälle im Wochenverlauf nachmelden.

+++ Krankenkassen: Kosten für Corona-Tests belasten Pflegeversicherung +++

28.06.2022, 03:30 Uhr

Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach für die Neuregelung der Corona-Tests sorgen nach Berechnungen der Krankenkassen für immer größere Defizite in der Pflegeversicherung. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland und beruft sich dabei auf eine Stellungnahme des Spitzenverbandes der Krankenkassen zur neuen Testverordnung.

Ohne zusätzliche Steuerzuschüsse führe die bis Ende November verlängerte Kostenübernahme für Corona-Tests in Pflegeeinrichtungen zu Mehrausgaben in der Pflegeversicherung von rund einer Milliarde Euro - auf insgesamt 3,3 Milliarden.

+++ BGH befasst sich mit Reiserücktritt bei Corona-Ausbruch +++

28.06.2022, 00:12 Uhr

Ein erster Streit über eine in der Pandemie stornierte Pauschalreise erreicht den Bundesgerichtshof. Die obersten Zivilrichterinnen und -richter verhandeln heute den Fall eines Mannes, der für mehr als 6000 Euro eine Reise nach Japan im April 2020 gebucht hatte. Am 1. März trat er wegen der sich zuspitzenden Corona-Lage von der Reise zurück und bezahlte 25 Prozent des Preises als Stornokosten.

Ende März erging für Japan ein Einreiseverbot. Nun will der Mann vom Veranstalter, einem Münchner Anbieter, das Geld zurück. (Az. X ZR 53/21)

+++ Coronahilfen laufen aus - Regierung: Insolvenzwelle verhindert +++

27.06.2022, 18:30 Uhr

Die milliardenschweren staatlichen Corona-Hilfen für Unternehmen laufen Ende Juni aus. Die Bundesregierung zog ein positives Fazit. Nach Angaben des Wirtschaftsministeriums wurden insgesamt fast 5 Millionen Anträge auf Zuschüsse sowie rund 170 000 Anträge auf Kredite gestellt. Seit Frühjahr 2020 entfielen demnach allein auf Zuschüsse, Kredite, Rekapitalisierungen und Bürgschaften insgesamt rund 130 Milliarden Euro. Die Hilfen haben aus Sicht der Regierung zusammen etwa mit dem Kurzarbeitergeld und einem Konjunkturprogramm geholfen, den "Corona-Schock" abzufedern. Die Substanz der Wirtschaft habe erhalten werden können, eine von vielen befürchtete Pleitewelle sei ausgeblieben.

+++ Hausärzte: Neue Regeln für Corona-Tests ein Bürokratiemonster +++

26.06.2022, 14:02 Uhr

Der Deutsche Hausärzteverband hat die künftigen Regeln für Corona-Bürgertests mit drei Euro Zuzahlung kritisiert. Die Pläne seien ein Bürokratiemonster mit zum Teil haarsträubenden Regelungen, sagte der Vorsitzende Ulrich Weigeldt. Es sei nicht Aufgabe der Praxisteams, zu kontrollieren, ob jemand am Abend beispielsweise ein Konzert besuche und daher anspruchsberechtigt sei. Dass Patienten im Zweifel in einer Art Selbsterklärung Angaben dazu machen sollten, führe zu Zettelwirtschaft, vielen Nachfragen und Unklarheiten.

+++ Polizei deckt 25 Fälle von kommerziellen Impfpassfälschungen auf +++

26.06.2022, 08:00 Uhr

Die hessische Polizei hat im vergangenen Jahr 25 Fälle von kommerziellen Impfpassfälschungen aufgedeckt, bei denen eine höhere Stückzahl von gefälschten oder Blankodokumenten entdeckt wurde. Insgesamt 1.223 Impfpässe seien dabei sichergestellt worden, teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion in Wiesbaden mit. Das habe eine Abfrage bei allen hessischen Polizeipräsidien ergeben.

+++ Auch bei US-Open-Aus: Djokovic bleibt bei Nein zur Corona-Impfung +++

25.06.2022, 23:36 Uhr

Tennis-Star Novak Djokovic will sich auch im Falle eines weiter bestehenden Einreiseverbots in die USA nicht gegen das Coronavirus impfen lassen und würde damit auch auf die US Open verzichten. "Ich würde sehr gerne in die Staaten fliegen. Aber zum heutigen Zeitpunkt ist das nicht möglich", sagte der 35 Jahre alte Serbe kurz vor Beginn des Rasen-Klassikers in Wimbledon (27. Juni - 10. Juli). "Es gibt nicht viel mehr, was ich machen kann. Es liegt wirklich an der US-Regierung, eine Entscheidung zu fällen, ob sie ungeimpfte Menschen in das Land lassen oder nicht."

+++ Neue Pfizer/Biontech-Daten zu angepasstem Corona-Impfstoff +++

25.06.2022, 22:15 Uhr

Zwei Corona-Impfstoffe von Pfizer/Biontech, die auf die Omikron-Varianten zugeschnitten sind, haben laut den Herstellern in einer klinischen Studie gute Ergebnisse erzielt. Dabei ging es um die Verwendung der Vakzine als Booster, wie die Unternehmen mitteilten.

+++ Polizei deckt 25 Fälle von kommerziellen Impfpassfälschungen auf +++

25.06.2022, 04:09 Uhr

Die hessische Polizei hat im vergangenen Jahr 25 Fälle von kommerziellen Impfpassfälschungen aufgedeckt, bei denen eine höhere Stückzahl von gefälschten oder Blankodokumenten entdeckt wurde. Insgesamt 1223 Impfpässe seien dabei sichergestellt worden, teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion in Wiesbaden mit. Das habe eine Abfrage bei allen hessischen Polizeipräsidien ergeben.

+++ Corona-Bürgertests für alle sollen künftig drei Euro kosten +++

24.06.2022, 13:22 Uhr

Auch über den Sommer soll es weiter ein Angebot mit kostenlosen Corona-Schnelltests für Risikogruppen geben - für alle anderen sollen "Bürgertests" aber künftig drei Euro kosten. Das teilte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am Freitag in Berlin nach einer entsprechenden Einigung in der Regierung auf eine neue Testverordnung mit, die ab dem 30. Juni gelten soll. Kostenlose Schnelltests sollen künftig weiter für vulnerable Gruppen möglich sein, darunter auch Kinder bis fünf Jahre, Frauen zu Beginn der Schwangerschaft und Besucher von Kliniken und Pflegeheimen. Die Länder hätten die Möglichkeit, die Eigenbeteiligung von drei Euro auch für weitere Gruppen zu übernehmen.

+++ Zwei von drei Deutschen für Maskenpflicht in Innenräumen ab Herbst +++

24.06.2022, 00:06 Uhr

Zwei von drei Deutschen befürworten eine Maskenpflicht in Innenräumen ab dem Herbst, um die Coronavirus-Pandemie einzudämmen. Weiter zeigt der aktuelle Deutschlandtrend im ARD-"Morgenmagazin", dass sich vor allem alte Menschen eine solche Beschränkung zurückwünschen: 77 Prozent der über 65-Jährigen sind für eine solche Maskenpflicht, aber nur 48 Prozent der 18- bis 34-Jährigen.

Ein Mund-Nasen-Schutz muss derzeit im Alltag vor allem noch in öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden. Beim Einkaufen sowie in Restaurants und Kneipen gilt die Pflicht dagegen nicht mehr.

+++ Drosten befürchtet nach Sommerferien sehr hohe Corona-Zahlen +++

23.06.2022, 22:46 Uhr

Der Virologe Christian Drosten rechnet nach den Sommerferien in Deutschland mit einer sehr hohen Zahl an neuen Corona-Fällen. Dem Spiegel sagte er: Wenn nichts getan werde, werde es sehr viele krankheitsbedingte Ausfälle am Arbeitsplatz geben. Außerdem würden bei sehr hohen Fallzahlen auch die Hospitalisierungs- und Todeszahlen wieder steigen.

+++ RKI: Omikron-Variante dominiert mittlerweile in Deutschland +++

23.06.2022, 20:41 Uhr

In der Corona-Pandemie in Deutschland ist mittlerweile die Omikron-Sublinie BA.5 vorherrschend. Das Robert Koch-Institut (RKI) spricht in seinem Wochenbericht zu Covid-19 von Donnerstagabend von einem Anteil von rund 50 Prozent. Diese Daten beziehen sich allerdings auf die vorvergangene Woche. Aktuell ist von höheren Werten auszugehen. Außerdem verzeichnet das RKI einen weiteren Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz und einen leicht zunehmende Belastung des Gesundheitsversorgungssystems. Dies betreffe insbesondere die Intensivmedizin, hieß es.

+++ Corona-Impfpflicht in Österreich wird abgeschafft +++

23.06.2022, 14:24 Uhr

Die Corona-Impfpflicht in Österreich wird abgeschafft. Das teilte Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) in Wien mit. Das Gesetz lag zuletzt ohnehin auf Eis. "Die Impfpflicht bringt niemanden zum Impfen", sagte Rauch.

Die Impflicht wurde Ende 2021 verkündet und galt ab Februar. Sie wurde von allen Parlamentsparteien bis auf die rechte FPÖ unterstützt. Österreich war damit Vorreiter in der EU. In anderen Ländern gab es nur altersspezifische Vorschriften. Ursprünglich war in Österreich geplant, ab 15. März allen, die sich weigern, eine Geldstrafe von bis zu 3.600 Euro anzudrohen. Doch schon Anfang März hatte sich eine Abkehr von der Impfpflicht angedeutet. Damals erklärte die Regierung aus konservativer ÖVP und Grünen, die Vorgabe sei bei der vorherrschenden Omikron-Variante nicht verhältnismäßig.

+++ Lauterbach: Werden uns schnell bei Maskenpflicht einigen +++

23.06.2022, 12:25 Uhr

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach ist zuversichtlich, sich in der Koalition rasch auf Änderungen zum Infektionsschutzgesetz einigen zu können. An sechs Punkten seines Sieben-Punkte-Plans werde bereits gearbeitet, beim Thema Maskenpflicht begännen die Verhandlungen, wenn das für den 30. Juni erwartete Sachverständigengutachten zur Bewertung bisheriger Corona-Schutzmaßnahmen vorliege, sagte der SPD-Politiker im Deutschlandfunk. Darauf habe die FDP großen Wert gelegt. Bereits für den 1. Juli sei dann ein Gespräch vereinbart. "Wenn dieses Gutachten vorliegt, dann werden wir uns auch sehr schnell einigen, und ich glaube auch, sogar relativ geräuschlos", betonte Lauterbach. Vor der Sommerpause sollten wichtigste Eckpunkte beschlossen sein. 

+++ Umfrage: Kinder und Jugendliche treiben wegen Corona weniger Sport +++

23.06.2022, 07:42 Uhr

Die Corona-Pandemie hat nach einer neuen Umfrage der Allianz negativen Einfluss auf die sportlichen Aktivitäten von Kindern und jungen Menschen. Demnach haben gut zwei Drittel der befragten 500 Kinder zwischen 5 und 15 Jahren während der Pandemie weniger Sport getrieben als vorher, wie der Versicherungskonzern mitteilte. Von 500 Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 16 bis 24 war es mehr als die Hälfte (51 Prozent), die sich weniger bewegte als vor Beginn der Pandemie. Eine maßgebliche Ursache war demnach, dass in Sportvereinen lange kein Training möglich war.

+++ Ranking: Wien wieder lebenswerteste Stadt - Frankfurt in den Top 10 +++

23.06.2022, 01:38 Uhr

Nach der Aufhebung von Corona-Beschränkungen sind Frankfurt und Wien in einer Rangliste der lebenswertesten Städte der Welt wieder deutlich nach vorne gerückt. Im diesjährigen Index der britischen "Economist"-Gruppe gewann Österreichs Hauptstadt Wien erstmals seit Pandemiebeginn den Spitzenplatz zurück. Frankfurt landete diesmal auf Platz 7 und zählt mit Hamburg (16) und Düsseldorf (22) zu den größten Gewinnern im Jahresvergleich. 

+++ Verband dämpft Erwartungen an Wirkung von Medikamenten gegen Corona +++

23.06.2022, 00:17 Uhr

Der Chef des Deutschen Hausärzteverbands, Weigeldt, hat vor zu hohen Erwartungen an die Wirkung von Medikamenten gegen Corona gewarnt. "Natürlich ist es sehr erfreulich, dass Fortschritte bei der Entwicklung wirkungsvoller Medikamente gegen schwere Covid-Verläufe gemacht werden", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). "Die Politik sollte aber nicht den Eindruck vermitteln, dass die Ärztinnen und Ärzte einfach nur mehr Anti-Corona-Medikamente verschreiben müssen und alles wird gut. Diese Vorstellung mag zwar verführerisch sein, entspricht aber nicht den Fakten."

+++ Lauterbach bleibt bei Bürgertest-Plan +++

22.06.2022, 15:53 Uhr

Aus den Ländern und von Sozialverbänden kamen zu einer Gesundheitsministerkonferenz mit Lauterbach Rufe nach Gratis-Tests weiterhin an vielen Orten. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach bekräftigte allerdings am Rande der Konferenz seinen Plan, von den kostenlosen Corona-Bürgertests für alle abzurücken.

+++ Umfrage: Deutschland über Gefahren einer Herbstwelle gespalten +++

22.06.2022, 13:10 Uhr

Die deutsche Bevölkerung ist einer Umfrage zufolge über die Gefahren einer möglichen Corona-Herbstwelle gespalten. Die Hälfte der befragten Erwachsenen gab an, sich über eine Infektion mit einer Variante des Virus keine Sorgen zu machen, wie aus einer Erhebung des Instituts Yougov hervorgeht. Hingegen zeigten sich 46 Prozent besorgt. Fünf Prozent machten keine Angaben.

+++ Studie: Zahl der Ladendiebstähle sank auch 2021 weiter +++

22.06.2022, 07:52 Uhr

Im zweiten Corona-Jahr 2021 ist die Zahl der Ladendiebstähle im deutschen Einzelhandel weiter gesunken. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI summierten sich die Verluste des Handels durch Diebstahle im vergangenen Jahr auf 3,23 Milliarden Euro. Das waren rund vier Prozent weniger als im Vorjahr. Im ersten Corona-Jahr 2020 waren die Ladendiebstähle nicht zuletzt aufgrund der pandemiebedingten Ladenschließungen sogar um rund zehn Prozent zurückgegangen.

+++ Hessen fordert Impfpflicht ab 60 Jahren +++

22.06.2022, 07:33 Uhr

Neuer Vorstoß bei der Corona-Impfpflicht: Hessen, Baden-Württemberg und Bayern fordern bei der Gesundheitsminister-Konferenz ab heute die Bundesregierung dazu auf, einen erneuten Versuch zu starten. Der Vorschlag, den auch Hessen unterstützt: Die Impflicht sollte ab 60 Jahren gelten.

+++ Kassenärztechef gegen Ausweitung der Maskenpflicht +++

22.06.2022, 07:09 Uhr

Kassenärztechef Andreas Gassen hat sich trotz gestiegener Corona-Infektionszahlen gegen die Ausweitung der Maskenpflicht und gegen die Fortführung anlassloser Bürgertests ausgesprochen. "Das Narrativ war immer, dass das Gesundheitssystem nicht überlastet werden dürfe", sagte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung dem Redaktionsnetzwerk vor Beratungen der Gesundheitsministerkonferenz. Es gebe zwar auch jetzt hohe Infektionszahlen, die Erkrankungsverläufe seien aber überwiegend leicht. "Viele Betroffenen merken es nicht einmal." Deshalb könnten höhere Infektionszahlen allein nicht Grundlage für Maßnahmen sein, "etwa für eine erneute Maskenpflicht".

+++ Gesundheitsminister will Zugang zu Corona-Bürgertests beschränken +++

22.06.2022, 02:11 Uhr

Der Zugang zu den kostenlosen Corona-Bürgertests soll nach dem Willen von Bundesgesundheitsminister Lauterbach deutlich eingeschränkt werden. Nur noch Patienten mit Symptomen sollen dafür in Frage kommen sowie andere ausgewählte Personengruppen wie Kleinkinder und Schwangere. Dies geht aus der "Corona-Herbststrategie" des Ministeriums hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Das kostenlose Angebot an alle Bürger ist bisher nur bis Ende Juni fix.

Inhalt wird geladen
nach oben