Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Top-Meldungen, Sport >

OFC verkündet Trennung von Trainer Ristic und Geschäftsführer Sobotzik

Kickers Offenbach - Trennung von Trainer und Geschäftsführer

Nun ist offiziell: die Kickers Offenbach trennen sich von Trainer Sreto Ristic und Geschäftsführer Thomas Sobotzik. Dies gaben der Vereinspräsident Joachim Wagner und Vizepräsident Peter Roth auf einer Pressekonferent bekannt. Dabei war auch Matthias Georg - er wird Sobotzik am 1. Juni in seinem Amt ablösen. Seit November 2019 war Sobotzik Geschäftsführer des OFC. Ein Nachfolger für Ristic steht noch nicht fest.

Von Haiger nach Offenbach

Matthias Georg war seit 2014 Geschäftsführer Sport und Finanzen beim Ligakonkurrenten TSV Steinbach Haiger. Dort bat er zum Saisonende um die vorzeitige Auflösung seines Vertrags, um sich künftig einer neuen Aufgabe zu widmen.

Sobotzik seit Ende 2019 Geschäftsführer

Thomas Sobotzik wurde im November 2019 als Geschäftsführer der Kickers vorgestellt. In seiner wegen der Corona-Pandemie nach dem 23. Spieltag abgebrochenen ersten Saison als Geschäftsführer belegte der OFC den 8. Tabellenplatz. Anschließend wurden die Kickers 2020/21 und 2021/22 jeweils Tabellendritter der Regionalliga Südwest und gewannen den Hessenpokal.

Mit Ristic Hessenpokal gewonnen

Sreto Ristic war seit Januar 2021 Cheftrainer der Kickers. Auf der Trainerbank des OFC bestritt Ristic 69 Pflichtspiele, von denen 47 gewonnen wurden. Elf Begegnungen endeten mit einem Unentschieden, weitere elf gingen verloren. Beide Spielzeiten unter seiner Leitung beendeten die Kickers als Tabellendritter der Regionalliga Südwest. Am vergangenen Samstag gewann der OFC zudem den Hessenpokal.
 

OFC-Präsident Joachim Wagner zu harmony.fm über die Entscheidung

Es waren beide sehr schwere Entscheidungen für uns. Aber es ist einfach das Thema Vertrauen.

Und ich glaube, wenden, wenn man einen einen so eine Entscheidung trifft und die enge kennt beiden Akteure macht es wenig Sinn. Wenn man das eine veränderten, das andere nicht. Und Sackville ein Fußballverein hat schlechte Phasen und in aller Regel. Und da muss man dann eine große Geschlossenheit haben, großes Vertrauen zueinander haben. Und dat mir einfach große Zweifel, dass wir dieses Vertrauen dann geben können.

© harmony.fm

harmony.fm-Reporter Michael Maxen im Gespräch mit dem neuen OFC-Geschäftsführer Matthias Georg

Natürlich hat man Respekt vor so ner Aufgabe, einem Sohn vor einer zu engen. Wozu übernehmen in so ner Liga als hat durch was ganz Besonderes? Da muss man mit ner gewissen Demut oder meinem Gewissen des Bergauffahrt rangeln. Und trotzdem überwiegt natürlich die Vorfreude oder der Reiz. Hat er diese Aufgabe auch ausmacht? Na, also Mapping durch viele Ideen melden will vieles von dem, was macht der letzen Jahr Dörrfleisch. Erfolgreich getan mit einbringen und sei als jetzt geht 's an die Arbeit vorbei. Offenbach wahrscheinlich schon trotzdem anderes. Pflaster ist heiß. Steinbacher Löhr Singlis nahm das Pflaster. Aber es ist Sommer. Jeder Standort hat seine Chancen auf Sonne Risiken. Ganz klar. Man muss auch wissen, worauf man sich einlässt.

Aber wie es schon in der PK gesagt habe Ich, hab eine sehr große Geschlossenheit vorgefunden. Und ich glaube, wenn du da als Team A, G s, dann bist du auch da in der Lage gemeinsam viel zu erreichenden. Insofern wirkt größer die Aufgabe, desto kürzer die Herausforderungen. Und stell ich mich gerne erste große Aufgabe es jetzt neuen Trainer zu suchen. Wie es da der Zeitplan generell. Ja, der Zeitplan ist der, dass wir jetzt übers Wochenende natürlich irgendwo mangelndem Bestands Analyse auch gemacht haben. Und natürlich auch Ideen ausgetauscht haben, ran. Wie kann so Profil aushöhlen, wer es auf dem Markt war, es zu bekommen, wer würde auch gut zum UFC passen? Ich, glaub, das ist ganz ganz wichtig, dass man auch unter einer bekommt,

der jetzt passt und sei ja, jetzt gehts, um die Gespräche aufzunehmen, sondern auch hier irgendwo soll Fall walten zu lassen, vor Schnelligkeit und dann aber trotzdem, möglichst schnell zu einer Entscheidung zu kommen. Weil natürlich jetzt auch die Kaderplanung und in der Saison vor der Tür steht. Sie haben schon sein Profil angesprochen.

Was braucht einem hier, Trainer zu werden? Ja, ich glaube, es braucht natürlich eine sehr, sehr große Überzeugung, ne?

Esche mir es einfach wichtig, dass in unter einer, dass der natürliche Emo die Fans mitnehmen kann. Aber der dort zum über den Inhalt kommt, Schlaube, dass wieder unter einer brauchen wir einen sehr, sehr guten Ballbesitz. Fußballspielen Lawson Conley. Sehr viel Ideen mit Ben gegen viele tiefstehenden Gegner wie die zu knacken Sinn m, der aber auch weiß, dass in Berlin. Na, jetzt nicht jeder platzenden. Englischer Rasen es Schlaube, da musst du schon flexibel sahen, musste mehrere Pläne auch in der Tasche haben. Wie du dann die Punkte einfahren kannst. Und wer oder Geld Zessin durch den zu finden, der das ein überzeugendes Konzept auch mitbringen

© harmony.fm
nach oben