Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Top-Meldungen, Sport >

Stuttgart schafft Klassenerhalt - Hertha muss in Relegation

Stuttgart schafft Klassenerhalt - Arminia Bielefeld ist zweiter Absteiger

© dpa

Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo, Stuttgarts Sasa Kalajdzic und Stuttgarts Tiago Barreiros de Melo Tomas jubeln nach dem Tor zum 2:1 durch Endo

Arminia Bielefeld steht nach der SpVgg Greuther Fürth als zweiter Absteiger aus der Fußball-Bundesliga fest. Hertha BSC muss als Tabellen-16. in die Relegation, weil die Berliner mit 1:2 in Dortmund verloren. Damit schaffte der VfB Stuttgart am letzten Spieltag am Samstag doch noch den direkten Klassenerhalt nach einem 2:1-Sieg gegen Köln.

RB Leipzig in Champions League

Auch im oberen Teil der Tabelle standen wichtige Entscheidungen an. Freiburg und Leipzig kämpfen beide um Tabellenplatz vier und damit um das Ticket für die Champions League. Da Leipzig bei Arminia Bielefeld 1:1 spielte, und sich Freiburg mit einer knappen 1:2-Niederlage in Leverkusen zufrieden geben musste, schaffte Leipzig die Qualifikation und spielt somit in der nächsten Saison in der Königsklasse. Freiburg tritt dann in der Europa League an.

Union Berlin erstmals in Europa League

Union Berlin hat durch den 3:2-Sieg gegen Bochum erstmals die Europa League erreicht. Durch Tore von Grischa Prömel (5.) und Taiwo Awoniyi (25.) lag Berlin früh auf der Siegerstraße, ehe Simon Zoller (55.) und Eduard Löwen (79.) für Bochum noch ausglichen. Doch Awoniyi bescherte den Gastgebern doch den Sieg (88.). Die Fans feierten das mit einem Platzsturm. Für Köln heißt es nun Confernece League.

Meister Bayern spielte nur unentschieden

Rekordmeister Bayern München kam unterdessen gegen Wolfsburg nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Torschützenkönig Lewandowski markierte in Wolfsburg sein 35. Saisontor (40. Minute), insgesamt war es sein 312. Bundesliga-Treffer. Außerdem traf Josip Stanisic (17.) für die Bayern. Für Wolfsburg waren Jonas Wind (45.) und Max Kruse (58.) erfolgreich.

Augsburg und Gladbach siegen

In den beiden restlichen Partien gewann Augsburg mit 2:1 gegen Absteiger Fürth. Gladbach besiegte Hoffenheim nach Rückstand souverän noch mit 5:1.

Trainer-Abgänge bei Gladbach und Augsburg

Direkt nach den Spielen gab Adi Hütter bekannt, dass er den Verein Mönchengladbach verlassen wird. Es sei eine einvernehmliche Entscheidung beider Parteien gewesen. Auch Markus Weinzierl wird in der kommenden Saison nicht weiter an der Seitenlinie von Augsburg spielen.

Inhalt wird geladen
nach oben