Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Sport >

Mainz 05 muss Jahreshauptversammlung absagen

Zu hoher Inzidenzwert - Mainz muss Jahreshauptversammlung absagen

Der FSV Mainz 05 kann seine nächste Woche geplante Mitgliederversammlung nicht wie geplant als Präsenzveranstaltung in der OPEL ARENA abhalten. Dies hat die Stadt angesichts der aktuell hohen Corona-Inzidenzwerte in Mainz entschieden und dem FSV die ursprünglich in Aussicht gestellte Ausnahmegenehmigung zur Durchführung der Mitgliederversammlung unter Einhaltung eines strikten Hygienekonzepts versagt.

Doch keine Sondergenehmigung von der Stadt möglich

Die Mitgliederversammlung wird unter Einhaltung der formalen Voraussetzungen, wenn möglich, als Präsenzveranstaltung zu einem neuen Termin einberufen werden, sobald es die Pandemielage wieder zulässt. Gemäß der Vereinssatzung bleiben die Mitglieder des Aufsichtsrates bis zur Neuwahl im Amt.

Neuwahl Vorstandsvorsitzender und Aufsichtsrat

Die ursprünglich von der Wahlkommission zur Wahl des Aufsichtsrates zugelassenen Bewerber wurden bereits informiert. In den vergangenen Wochen hat der Verein auch die Möglichkeit der Durchführung einer virtuellen Mitgliederversammlung intensiv geprüft. Vor dem Hintergrund der großen Bedeutung dieser Mitgliederversammlung mit den bevorstehenden Wahlen des Vereins und Vorstandsvorsitzenden und des Aufsichtsrates hält der Vorstand die Umsetzung einer virtuellen Versammlung aufgrund zahlreicher technischer und juristischer Risiken im Ergebnis zum gegenwärtigen Zeitpunkt für nicht durchfühbar.

Warten bis Corona-Lage sich wieder beruhigt

Die Mitgliederversammlung sollte eigentlich am 27. Oktober stattfinden. Die Mainzer suchen nun nach einem Ausweichtermin zu dem eine Präsenzveranstaltung möglich ist.

nach oben