Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Mittelhessen, Sport >

Aufatmen bei Fans: FC Gießen wieder handlungsfähig

Notvorstand bestellt - FC Gießen wieder handlungsfähig

© harmony.fm

Der Notvorstand des FC Gießen: Der Gießener Rechtsanwalt Turgay Schmidt.

Aufatmen bei den Fans des FC Gießen: Nachdem bei dem Fußball-Regionalligisten der gesamte Vorstand zurückgetreten war, ist der Verein nach einigen Wochen jetzt wieder handlungsfähig. Vom Amtsgericht Gießen wurde ein Notvorstand bestellt, wie der Verein mitteilte.

harmony.fm-Reporter Niklas Beckmann im Interview mit Geschäftsführer Markus Haupt

Gießener Rechtsanwalt ist neuer Vorstand

Der Gießener Rechtsanwalt Turgay Schmidt ist der neue Vorstand des FC Gießen. Seit dem Beschluss vom 6.Oktober hat er dieses Amt inne. Damit ist er nun als Alleinverantwortlicher für die Belange des Vereins verantwortlich. Er übernimmt die Aufgaben, die auch ein "normaler" Vorstand übernimmt. Er versuche den Verein in ruhigere Fahrwasser zu bringen. "Ich muss mir erstmal einen Überblick verschaffen", sagte Schmidt bei seiner Vorstellung.

Im Gespräch mit harmony.fm sagt Schmidt: "Der Spielbetrieb läuft ganz normal weiter. Der sportliche Bereich ist ganz, ganz wichtig und das soll auch so weiterlaufen." Als Nächstes müsse er sich erstmal einen Überblick verschaffen und analysieren. 

Notvorstand Turgay Schmidt im harmony.fm-Interview

Schmidt: "Der Spielbetrieb läuft ganz normal weiter"

Schmidt: "Komme aus dem Fußball und kenne mich dort aus"

Schmidt war vorher u.a. zwei Jahre für Blau-Weiß Gießen tätig. "Ich komme aus dem Fußball und kenne mich dort aus", sagt er über sich. Wie lange er beim FC Gießen als Notvorstand im Amt sein wird, könne man noch nicht sagen. Ungefähr ein, zwei Jahre dauere so eine Tätigkeit meistens an. Ziel sei es, "irgendwann" auf einer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand zu wählen. Dann scheidet Schmidt aus seinem Amt aus.

nach oben