Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Kaum Stau-Ärger wegen Theodor-Heuss-Brücke

Polizei zieht Zwischenfazit - Wenig Stauärger wg. Theodor-Heuss-Brücke

© dpa

Die Theodor-Heuss-Brücke bei Normalverkehr. Autos sollen in etwa vier Wochen wieder darüber rollen dürfen.

Nachdem es am Montag im Berufsverkehr zu größeren Verkehrsbehinderungen und Staus mit einer Gesamtlänge von etwa 45 Kilometern, vornehmlich auf den Zubringerautobahnen A60 und A643 sowie der B9 kam, herrschte in der Stadt Mainz im Bereich der Theodor-Heuss-Brücke sowie auf den großen innerstädtischen Verkehrsachsen weniger Verkehr als üblich. So lautet das derzeitige Fazit der Mainzer Polizei.

Autofahrer haben sich mit Situation arrangiert

An der Theodor-Heuss-Brücke selbst kam es laut dem dortigen Sicherheitsdienst zu keinen besonderen Problemen. Bereits ab Dienstag habe sich die Situation merklich verbessert. Es kam zwar zu teilweise stockendem Verkehr und Staus. Aber offensichtlich hatten sich viele Pendler schon früher auf den Weg zur Arbeit gemacht. Am Mittwochmorgen entspannte sich die Lage auf den Autobahnen und der Innenstadt erneut. Auf den Autobahnen und der B9 rund um Mainz kam es ebenfalls wieder zu stockendem Verkehr und einem Gesamtstauvolumen von etwa 30 Kilometer Stau. Dazu dürften laut Polizei  jedoch maßgeblich vier Unfälle auf der A 60 in Höhe der Anschlussstelle Laubenheim/Weisenauer Brücke in Fahrtrichtung Hessen beigetragen haben.

Mehr von harmony.fm

Für Ihren Feierabend Kulthit-Voting

Sie entscheiden, welcher Song bei harmony.fm nach den 18-Uhr-Nachrichten läuft.

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

nach oben