Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Wiesbaden: Zuschüsse für Lastenfahrräder

Bis zu 1000 Euro - Wiesbaden: Zuschüsse für Lastenfahrräder

© dpa

Wiesbadener können jetzt einen Zuschuss beantragen, wenn sie sich ein Lastenfahrrad kaufen wollen

Der Magistrat hat eine Kaufprämie für Lastenfahrräder beschlossen. Die Regelung tritt diesen Freitag in Kraft. Wiesbadener Privatleute und Gewerbetreibende können sich bis zu 1.000 Euro, maximal 25 Prozent des Kaufpreises, erstatten lassen. Die Fördermittel von insgesamt 100.000 Euro werden je zur Hälfte von der Landeshauptstadt Wiesbaden und ESWE Versorgung bereitgestellt.

Einfach Formular ausfüllen und bis zu 1000 Euro Zuschuss holen!

Interessierte müssen zunächst ein Formular ausfüllen, das auf der Webseite des städtischen Radbüros – www.wiesbaden.de/radbuero – veröffentlicht wird. Zusammen mit einem Kostenvoranschlag ist dieses dann an das Tiefbau- und Vermessungsamt zu senden. Erst nach Erhalt der Förderzusage kann das Lastenrad gekauft werden: Anschaffungen, die vorher getätigt werden, können nicht gefördert werden.

Verkehrsdezernent Kowo freut sich: "Wichtiger Beitrag zur Luftreinhaltung"

„Dass die Förderung für Cargo-Bikes nun an den Start gehen kann, sind tolle Neuigkeiten. Wir haben in der letzten Zeit viele Anfragen von interessierten Bürgerinnen und Bürgern bekommen, die nur auf den Start der Kaufprämie gewartet haben, da die Anschaffungskosten doch erstmal eine gewisse Hürde darstellen“, so Umwelt- und Verkehrsdezernent Andreas Kowol. „Dank der Förderung wird dieses innovative Verkehrsmittel, das vielfältig zum Transport des Wochenendeinkaufs, von Arbeitsmaterialien, der viel zitierten Getränkekiste oder auch zum Holen und Bringen von Kindern genutzt werden kann, künftig verstärkt auf den Straßen unserer Stadt zu sehen sein und somit einen wichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung und zur Lärmminderung leisten.“

Mehr von harmony.fm

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

nach oben