Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Sport >

Mainz schlägt Leipzig

Riesen Überraschung - Mainz 05 schlägt Spitzenteam Leipzig

© DPA

Für Mainz, das in der hochklassigen Partie große Moral und bisher verborgene Klasse bewies, war es der erste Heimsieg der Saison und der Premierenerfolg unter Coach Bo Svensson. Doppeltorschütze Moussa Niakhaté (24./35. Minute) und Leandro Barreiro (50.) sorgten mit ihren Treffern für den Überraschungscoup vor coronabedingt leeren Rängen.

Die Leipziger ließen sich vom hohen Pressing der Gastgeber zunächst nicht verunsichern und erspielten sich erste Chancen. Kapitän Marcel Sabitzer schoss erst (11.) knapp vorbei und kurze Zeit später an die Latte - beim Abpraller war Adams zur Stelle und musste für den Tabellenzweiten nur noch einschieben.

Niakhaté trifft doppelt

Doch Mainz trat - anders als beim 0:2 gegen Wolfsburg unter der Woche - mutig auf und erspielte sich selbst Chancen. Vor allem bei Standards waren die 05er gefährlich: Nach einem Freistoß von Danny Latza ließ Leipzigs Schlussmann Peter Gulacsi abprallen, Niakhaté staubte aus kürzester Distanz zum Ausgleich ab. Es war der erste Heimtreffer der Mainzer nach über 400 Minuten Flaute. Nach der zwischenzeitigen Führung für Leipzig durch Halstenberg, stand nach einer Mainzer Ecke Niakhaté wieder richtig und verwandelte die per Kopf verlängerte Hereingabe zum 2:2.

Da Costa legt auf Barreiro zum Siegtreffer

Nach dem Wechsel zündete Frankfurts Leihgabe Danny da Costa in seinem ersten Einsatz für Mainz den Turbo und legte mit letzter Kraft in die Mitte, wo Barreiro zum 3:2 ins kurze Eck traf.

Danny Da Costa nach dem überraschenden Sieg am harmony.fm Mikro

nach oben