Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Feuer bei Bergsträßer Winzern - Ursache klar

Heppenheim - Feuer bei Winzern - Ursache ist klar

© privat

Bei einem Feuer bei den Bergsträßer Winzern in Heppenheim ist ein Millionenschaden entstanden. Jetzt ist klar, warum der Brand in der Wein-Erlebniswelt Viniversum am Montag ausgebrochen ist. Die Polizei sagt: Ein Defekt in der verbauten Elektronik in der Decke im Dachgeschoss hat einen Schwelbrand ausgelöst. Von dort konnten sich die Flammen ausbreiten. Verletzt wurde aber glücklicherweise niemand.

Viniversum ist der Stolz der Bergsträßer Winzer

Das Gebäude an der B3 ist der Sitz der Bergsträßer Winzergenossenschaft. Dort werden unter anderem auch die Weine verkauft, Weinproben angeboten und Feste gefeiert. Das Viniversum ist erst vor einigen Jahren gebaut worden und der Stolz der Winzer in der Region.

Bei Facebook haben sie gepostet: "Vielen, vielen Dank an die Feuerwehr für das schnelle Eingreifen, das noch Schlimmeres verhindert hat!" Für die Löscharbeiten war die Heppenheimer Wehr mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort.

"Wir verkaufen weiter"

Der Verkauf vor Ort geht trotz des Feuerschadens aber weiter, wenn auch in etwas anderer Form. Wie Geschäftsführer Patrick Staub im harmony.fm-Telefonat erzählt, können Kunden an einer Rampe am Gebäude den bestellten Wein abholen. Die Vinothek bleibt erst mal geschlossen. Was die Winzer freut: Es haben sich bereits dutzende Menschen gemeldet, Hilfe angeboten oder einfach nur Mut zugesprochen. "Das ist überwältigend", erzählt Patrick Staub.

Patrick Staub, Geschäftsführer der Bergsträßer Winzer eG

"Absolut geschockt wegen des Feuers"

Patrick Staub, Geschäftsführer der Bergsträßer Winzer eG

"Solidarität überwältigend!"

Mehr von harmony.fm

Das ist Ihre Top 100 Die harmony.fm Roadtrip-Songs

Hier finden Sie die Top 100 der von Ihnen bestimmten Roadtrip-Charts.

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

nach oben