Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Südhessen, Sport >

Darmstadts Trainer Anfang: "Sind privilegiert"

Geisterspiel gegen St. Pauli - Lilien-Coach Anfang: "Sind privilegiert"

Lilien-Coach Markus Anfang

Trainer Markus Anfang sieht dem Geisterspiel von Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 gelassen entgegen. "Aber die Gesundheit steht über allem. Dadurch, dass die Infektionszahlen steigen, werden wieder die nötigen Maßnahmen ergriffen. Diese dienen dazu, dass wir alle gesund bleiben", sagte Anfang.

Spiel ohne Fans im Stadion

Die Lilien spielen gegen den FC St. Pauli, die Partie muss wegen des gestiegenen Inzidenzwerts ohne Publikum ausgetragen werden."Wir sind allein dadurch privilegiert, dass wir überhaupt Fußball spielen dürfen. Darauf konzentrieren wir uns", fügte Anfang an. Beim ersten Heimspiel der laufenden Saison waren noch 1741 Zuschauer am Böllenfalltor zugelassen.

Markus Anfang vor dem Geisterspiel

"Wir sind Profis genug uns auf das Wesentliche zu konzentrieren"

Einsatz von Palsson unsicher

Bei den Lilien steht Mittelfeldboss Victor Palsson auf der Kippe. Der Isländer war von der Nationalmannschaft mit Knieproblemen zurückgekehrt und hat viele Trainingseinheiten unter der Woche verpasst. 

Mehlem: "Pause war nervig"

Offensivspieler Marvin Mehlem freut sich auf das Spiel gegen den FC St. Pauli. Durch die Länderspielpause und das verlegte Duell gegen Osnabrück haben die Südhessen knapp 3 Wochen kein Pflichtspiel bestritten. Mehlem sagt: "Die Pause war nervig und hat uns aufgeregt. Nach dem Sieg gegen Nürnberg hätten wir am Liebsten sofort weitergespielt. Jetzt haben wir eine englische Woche mehr."

Marvin Mehlem vor St. Pauli

"St. Pauli hat gute Fußballer und vorne bullige Stürmer. Da müssen wir aufpassen"

nach oben