Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Südhessen >

Zoo-Leuchten: "Spot an!" im Tiergarten Heidelberg

Zoo-Leuchten - "Spot an!" im Tiergarten Heidelberg

Im Heidelberger Zoo wird’s am Wochenende abends richtig romantisch – mit einer ganz tollen und besonderen Stimmung. Spot an für das Heidelberger „Zoo-Leuchten“! 

Late-Night-Zoo

Das Zoo-Team in Heidelberg hat sich überlegt, jetzt im Oktober und im ganzen November seinen Besuchern etwas Besonderes anzubieten. Deshalb werden jeweils an den Wochenenden die Öffnungszeiten verlängert – bis abends um 22 Uhr, immer von Donnerstag bis Sonntag, bis zum 29. November. Also quasi ein Late-Night-Zoo.

Illuminierte Riesen-Grille

Der Park ist dann immer ganz phantasievoll beleuchtet, und es stehen an einem Rundweg extra hergestellte, beleuchtete Tier-Objekte: Zum Beispiel eine vier Meter hohe Giraffe oder eine anderthalb Meter große grüne Grille. Zusätzlich werden besondere Führungen und Vorträge angeboten.

Sensible Tiere bleiben ungestört

Fragt sich nur: Stört das nicht die Tiere, wenn da noch bis spät abends Besucher durch den Zoo in Heidelberg geistern? Aber die Leute vom Heidelberger Tiergarten sagen: Der spezielle Rundweg für das Zoo-Leuchten ist schon so gewählt, dass entlang des Wegs keine sensiblen Tiere gestört werden, die ihre Ruhe haben wollen. Dennoch sollen manche Zoobewohner wohl auch ziemlich neugierig sein auf Abendbesuch: zum Beispiel die Berberlöwen, die nachts sowieso durch ihr Gehege streifen.

Und noch ein Tipp: Beim "Laternen-Freitag" erhalten im Oktober und November Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die mit einer leuchtenden Laterne kommen, freien Eintritt zum Zoo-Leuchten.

nach oben