Nachrichten > Rhein-Main >

Glasfaserkabel-Ausbau im Rhein-Main-Gebiet geplant

Im Rhein-Main-Gebiet - Glasfaserkabel-Ausbau geplant

© dpa

Der Ausbau des Internets in der Region Rhein-Main soll weiter vorangetrieben werden. Alle Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie alle Gewerbebetriebe sollen bis zum Jahr 2025 einen gigabitfähigen Internetzugang bekommen, teilte der Regionalverband Frankfurt-Rhein-Main mit. Das Gleiche gelte für 50 Prozent aller Privathaushalte, bis zum Jahr 2030 sollen es 90 Prozent sein.

Absichtserklärung unterzeichnet

Eine entsprechende Absichtserklärung hätten die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Hochtaunus, Main-Kinzig, Main-Taunus, Offenbach, Rheingau-Taunus, Wetterau sowie in Teilen der Kreis Bergstraße gemeinsam mit den Städten Darmstadt, Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden unterzeichnet. 

Bedingung: freier Internetzugang

Bedingung sei demnach ein freier Internetzugang, so dass jeder Endverbraucher seinen Dienstleister selbst wählen könne. In Gebieten, in denen dies nötig sei, soll der Ausbau gefördert werden. Bei Bedarf sollen die Kommunen die nötigen Rohre an die Telekommunikationsdienstleister verpachten. Die Koordination hat zunächst der Regionalverband übernommen. 

Mehr von harmony.fm

Für Ihren Feierabend Kulthit-Voting

Jeden Tag entscheiden Sie, welcher Kulthit bei harmony.fm nach den 18-Uhr-Nachrichten läuft.

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

nach oben