Nachrichten > Rhein-Main >

Maintal: Islam-Bierdeckel sorgen für Aufregung

In Maintaler Kneipen - Islam-Bierdeckel sorgen für Aufregung

© harmony.fm

Eine Aktion der Stadt Maintal sorgt gerade für Aufregung. Der Grund: Die Idee der Völkerverständigung auf Hessisch. Mit Fragen wie "Gibt's vom Islam verschiedene Sorde?" oder "Weihnachte. Gibt's des aach im Islam?" will die Stadt allen Kneipenbesuchern den Islam erklären. 5.000 Bierdeckel hat sie drucken lassen. Darauf sind Fragen über den Islam und gleich auch der Link zu den Antworten. Die stehen in feinstem Hessisch auf der Maintaler Internetseite.

Kritik vom Ausländerbeirat

Der Ausländerbeirat findet: Die Aktion sei Quatsch. Damit werde der Islam mit Alkohol in Verbindung gebracht. 

Maintal: Islam-Bierdeckel sorgen für Aufregung

Salih Tasdirek
vom Ausländerbeirat der Stadt Maintal

Stadt verteidigt sich

Die Stadt selbst hält da dagegen. Sie ist nach wie vor von der Idee überzeugt. Kneipenbesucher könnten so zu einem Gespräch über die Vielfalt des Islam angeregt werden - "auf neutrale Art", wie die Integrationsbeauftragte Verena Strub erklärt. 

Maintal: Islam-Bierdeckel sorgen für Aufregung

Verena Strub
Integrationsbeauftragte der Stadt Maintal

Mehr von harmony.fm

Für Ihren Feierabend Kulthit-Voting

Jeden Tag entscheiden Sie, welcher Kulthit bei harmony.fm nach den 18-Uhr-Nachrichten läuft.

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

nach oben