Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Rhein-Main >

Die Direktwahlen in Rhein-Main

Ein Landrat und 5 Bürgermeister - Die Direktwahlen in Rhein-Main

Im Rennen um das Landratsamt im Kreis Offenbach ist eine Stichwahl nötig. Wer hat in Bad Orb, Karben, Maintal, Neu-Isenburg und Seligenstadt das Rennen um den Chefposten im Rathaus gemacht. Die Ergebnisse gibt es hier:

Landratswahl im Kreis Offenbach

Denkbar knapp geht es im Landkreis Offenbach in die Stichwahl. Der Amtierende Landrat Oliver Quilling von der CDU kommt auf 49,58 Prozent. Carsten Müller von der SPD kommt auf 27,58 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,84 Prozent.

Quilling sagt danach unserem Reporter vor Ort: "Klar, das ist schade, aber zwei Wochen länger Wahlkampf kriege ich hin". herausforderer Müller dagegen ist glücklich, es sei sein Hauptziel gewesen in die Stichwahl zu kommen. Die Stichwahl findet in zwei Wochen statt.

Bürgermeisterwahl in Bad Orb

Die Bürgermeister-Suche in Bad Orb geht in die Stichwahl. Tobias Weisbecker von der CDU hat mit 46,4 Prozent die meisten Stimmen geholt. Zweiter wird der amtierende Bürgermeister Roland Weiß (24,8 Prozent). Ralf Meinerzag von den Grünen (16,2 Prozent) und Nicolai Rhein (13,1 Prozent) werden bei der Stichwahl nicht dabei sein. Die Wahlbeteiligung lag bei 65,5 Prozent.

Bürgermeisterwahl in Karben

Der Bürgermeister von Karben, Gudio Rahn, ist bei der Wahl am Sonntag mit 82,9 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt worden.

Der 58 Jahre alte Christdemokrat war als einziger Kandidat ins Rennen um den Chefsessel in der Wetterau-Stadt gegangen. Für Rahn ist es die dritte Amtszeit. Von den rund 17.800 Wahlberechtigten wählten 73,4 Prozent.

Bei der Wahl 2016 hatte er 77,8 Prozent der Stimmen bekommen.

Bürgermeisterwahl in Maintal

Die parteilose Bürgermeisterin von Maintal, Monika Böttcher, ist mit hauchdünner Mehrheit in ihrem Amt bestätigt worden.

Bei der Direktwahl am Sonntag erzielte die parteilose Politikerin 50,5 Prozent der Stimmen. Auf ihre Mitbewerber Götz Winter (CDU) und Martin Spichal (SPD) entfielen 28,5 und 21 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,3 Prozent.

Böttcher ist seit Januar 2016 Bürgermeisterin der 42 000 Einwohner zählenden Stadt im Main-Kinzig-Kreis.

Bürgermeisterwahl in Neu-Isenburg

Die Bürgermeisterwahl in Neu-Isenburg geht in die Stichwahl. Stefan Schmitt von der CDU bekommt 39,1 Prozent der Stimmen und wird bei der Stichwahl gegen Dirk Gene Hagelstein von der SPD antreten (20,7 Prozent). Drei weitere Kandidaten werden bei der Stichwahl nicht antreten. Die Wahlbeteiligung lag bei 59 Prozent.

Bürgermeisterwahl in Seligenstadt

Dr. Daniell Bastian bleibt Bürgermeister von Seligenstadt. Der 46-Jährige bekommt 58,8 Prozent der Stimmen. Herausforderer Michael Gerheim von der SPD kommt auf 41,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 74,3 Prozent.

nach oben