Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Rhein-Main, Sport, Top-Meldungen >

Eintracht bei Union: "Verlieren verboten!"

Rode wieder fit - Eintracht bei Union: "Verlieren verboten"

© Foto: dpa

Die Frankfurter Eintracht kann im Auswärtsspiel heute bei Union Berlin wieder auf Sebastian Rode zurückgreifen.

Der Mittelfeldmann hat seine Muskelprobleme endlich überwunden.Bei den derzeit bärenstarken Berlinern wollen die Hessen unbedingt punkten. Denn sonst könnte der Blick der Frankfurter in der Tabelle eher nach unten gehen. Die Berliner sind seit sieben Spielen ungeschlagen, Frankfurt wartet bereits seit acht Wochen auf einen Sieg. Der letzte geland am 3. Oktober zu Hause gegen Hoffenheim.

Hütter: "Verlieren verboten"

Eintracht-Trainer Hütter sagt deshalb: " Für uns ist klar: Verlieren verboten, denn sonst würde Union in der Tabelle schon 7 Punkte zu uns wegziehen. Wir wissen natürlich um die derzeitige Stärke der Berliner. Aber wir haben letzte Saison dort schon mal 2:1 gewinnen können. Das wollen wir natürlich wieder schaffen. Uns ist aber auch bewusst, dass das keine leichte Aufgabe wird."

Unions Max Kruse in Griff bekommen

Der Berliner Neuzugang Max Kruse, den Eintracht Trainer Hütter auch gerne in seiner Mannschaft gesehen hätte, ist derzeit einer der wichtigsten Dreh-und Angelpunkte im Spiel von Union. Hütter ist das bewusst. Er deutet deshalb an: " Wir werden seine Kreise stören müssen. Aber Max Kruse ist ein intelligenter Spieler. Das wird unsere Aufgabe als Mannschaft sein, dass wir das hinbekommen"

Darf Erik Durm wieder spielen ?

Ob Erik Durm nach seiner guten Leistung zuletzt im Heimspiel gegen Leipzig auch in Berlin wieder auf der rechten Seite anfangen darf, ließ Hütter noch offen.Genauso, ob der wieder ins Training zurückgekehrte Amin Younes bereit steht. Der quirlige Neuzugang hatte zuletzt 14 Tage in häuslicher Quarantäne verbringen müssen, nachdem er positiv auf das Corona-Virus getestet worden war. Von Offensivwirbler Kamada erwartet der Coach unterdessen eine Leistungssteigerung im Vergleich zum Leipzig-Spiel: " Er war vor dem Leipzig- Spiel erst kurz vorher von der Nationalmannschaft zurückgekommen. Unabhängig davon , ob er bei Union nun spielt oder nicht: Daichi kann uns immer wieder überraschen."

Eintracht-Trainer Hütter: " Verlieren verboten, sonst zieht Union in der Tabelle davon"

Die Pressekonferenz vor dem Spiel

nach oben