Nachrichten > Nordhessen, Osthessen >

Verbraucherzentrale: Im Urlaub Strom einsparen

Stromsparen während des Urlaubs - Verbraucherzentrale Kassel gibt Tipps

© dpa

Symbolbild

Einige Nordhessen sind schon aus dem Urlaub zurück - andere sitzen noch auf gepackten Koffern und Taschen. Gerade die können Geld sparen: Denn während der Reise läuft daheim meist der Stromkasten auf Hochtouren. Manchmal auch unbemerkt.  Durch wenige Handgriffe lassen sich so schnell einige Euro einsparen, sagt Eva Raabe von der Verbraucherzentrale in Kassel.

Die Tipps der Verbraucherzentrale

  1. Vor der Abreise alle nicht benötigten elektrischen Geräte ausschalten oder gleich den Stecker ziehen. Denn selbst im Stand-by-Modus verbrauchen sie ohne sichtbares Zeichen Strom – ältere Exemplare sogar sehr viel. Bei Steckdosenleisten mit Schaltern lassen sich gleich mehrere Geräte bequem ausschalten.
  2. Es lohnt sich zudem, den Kühlschrank auszuschalten und zu enteisen. So wird während der Abwesenheit kein Strom für den laufenden Betrieb benötigt und die Geräte laufen nach der Rückkehr ohne die Eisschicht effizienter.
  3. Auch ein Blick in den Keller lohnt sich: Hier laufen häufig unbemerkt elektrische Geräte. Wer etwa seine Heizungsanlage auf "Sommer" umstellt, spart viel Strom, da die Heizungspumpen abgeschaltet werden.
  4. Vor der Abreise ist es sinnvoll, den Stromzähler zu kontrollieren und den Stand zu notieren. So lässt sich nach der Rückkehr leicht feststellen, ob tatsächlich alles ausgeschaltet war.

Nachgefragt: Eva Raabe (Verbraucherzentrale Kassel)

Verbraucherzentrale: Im Urlaub Strom einsparen

Wo und wie lässt sich Geld einsparen?

Mehr von harmony.fm

Traumreise für zwei gewinnen Spaß in den "Dubai Parks and Resorts"

Spaß, Shows, Abkühlung und Rides im größten Freizeit-Komplex der arabischen Region.

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

nach oben