Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Osthessen >

82-Jähriger wird Opfer von Liebesbetrug

Fall von "Love Scamming" - 82-Jähriger wird Opfer von Liebesbetrug

© dpa

Symbolbild

Ein 82-Jähriger aus Osthessen ist Opfer von Liebesbetrügern geworden. Er hat so eine hohe fünfstellige Summe verloren.

Laut Polizei nahmen die "Love Scamming"-Betrüger über das Internet Kontakt zu dem Senior auf. Sie gaben sich als junge Frau aus Dänemark aus, die beim US-Milität arbeitet. Sie bauten eine innige Beziehung zu dem 82-Jährigen auf. Dann gaben sie finanzielle Schwierigkeiten vor und brachten den Senior dazu, immer wieder Geld zu überweisen, so die Polizei.

Die Polizei erklärt, wie Betrüger beim "Love Scamming" vorgehen:

- Die erste Kontaktaufnahme findet über soziale Medien oder Dating-Plattformen statt.

- Die meisten Betrüger kommunizieren in gutem Englisch oder Deutsch.

- Während männliche Scammer auf Bildern oft Uniformen tragen, locken die weiblichen Scammer mit einem attraktiven Erscheinungsbild mit leichter Bekleidung.

- Scammer überhäufen ihre Opfer bereits früh mit Komplimenten und überschwänglichen Liebesbekundungen.

Wenn Sie den Verdacht haben, Opfer von Liebesbetrug geworden zu sein, rät die Polizei Folgendes:

- IGNORIEREN: Gehen Sie nicht auf die Forderung ein und überweisen Sie auf keinen Fall Geld.

- SICHERN: Speichern Sie alle Mails und Chat-Texte als Beweis.

- HILFE HOLEN: Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

- BLOCKIEREN: Brechen Sie jeglichen Kontakt ab.

nach oben