Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Nordhessen >

Die Direktwahlen in Nordhessen

Landräte und Bürgermeister - Die Direktwahlen in Nordhessen

In Nordhessen wurden ein Landrat und einige Bürgermeister gewählt - außerdem gab es Stichwahlen im benachbarten Niedersachsen.

Landratswahl im Kreis Waldeck-Frankenberg

Jürgen van der Horst, aktuell noch Bürgermeister von Bad Arolsen, ist der neue Landrat des Kreises Waldeck-Frankenberg. Er holte am Abend 51,1 % der Stimmen. Der amtierende Landrat Reinhard Kubat von der SPD holte 48,8 %.

Hier geht es zu einem ausführlichen Artikel zum neuen Landrat des Kreises Waldeck-Frankenberg. 

Bürgermeisterwahl in Borken

Marcèl Pritsch von der FWG ist der neue Rathauschef von Borken im Schwalm-Eder-Kreis. Der 53-Jährige holte sich 50,3 % der Stimmen. Konkurrentin Yvonne Winter kam auf 31,8 % der Stimmen und Andreas Becker auf 17,7 %. Die Wahlbeteiligung lag bei 74,0 %. 

Bürgermeisterwahl in Frankenau

Der unabhängige Kandidat Manuel Steiner ist der neue Bürgermeister von Frankenau. Er holte 55,8 Prozent der Stimmen.

Horst-Werner Bremmer von den Freien Bürgern Frankenau erreichte 24,5 %, Philipp Gabriel von der SPD 14,9 %, und der freie Bewerber Dietmar Wassermann kam auf 4,5 %.

Bürgermeisterwahl in Frielendorf

Der einzige Kandidat für das Amt des Bürgermeisters in Frielendorf, Jens Nöll von der SPD, hat 74,8 % der Stimmen für sich gewinnen können. Er löst den aktuellen Bürgermeister Thorsten Vaupel ab, der nicht mehr angetreten war.

Bürgermeisterwahl in Immenhausen

Der neue Rathauschef von Immenhausen im Kreis Kassel heißt Lars Obermann. Der SPD-Mann holte 50,2 % der Stimmen und setzte sich klar gegen seine Konkurrenten Ute Krug von der Freien Liste Immenhausen (22,9 %) und Hans Christian Göttlicher von der CDU (26,8 %) durch.

Die Wahlbeteiligung lag bei 75,2 %. 

Bürgermeisterwahl in Malsfeld

Die Gemeinde Malsfeld im Schwalm-Eder-Kreis hat einen neuen Bürgermeister. Michael Hanke von der SPD setzte sich mit 55,3 % der Stimmen gegen Bernd Grünhaupt von der Gemeinschaftsliste Hochland Fuldatal (30,1 %) und Andre Teumer-Weißenborn von der CDU (14,5 %) durch. 

Bürgermeisterwahl in Nieste

Der neue Bürgermeister der Gemeinde Nieste im Kreis Kassel heißt Klaus Missing. Der parteilose 52-Jährige setzte sich mit 60,4 % der Stimmen gegen seinen Herausforderer Philipp Meier (39,5 %) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 83,8 %.

Missing war bislang kommissarischer Rathaus-Chef - der bisherige Bürgermeister von Nieste, Edgar Paul (SPD), wurde im Mai per Bürgerentscheid abgewählt, er war wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden.

Bürgermeisterwahl in Oberaula

Alles beim Alten in Oberaula im Schwalm-Eder-Kreis: Amtsinhaber Klaus Wagner von der CDU war der einzige Kandidat und holte 62 % der Stimmen.

Bürgermeisterwahl in Spangenberg

Die Stadt Spangenberg im Schwalm-Eder-Kreis hat einen neuen Bürgermeister. Der parteilose Andreas Rehm hat 50,2 % der Stimmen für sich gewinnen können.

Michael Johne von der SPD kam auf 32,4 %, Peter Scheben von der CDU auf 13,2 % und der parteiunabhängige Wilfried Dräger auf 4,0 %.

Bürgermeisterwahl in Willingshausen

Der neue Bürgermeister von Willingshausen heißt Luca Fritsch. Der 34-jährige parteiunabhängige Bewerber holte 83,4 % der Stimmen. Sein Gegenkandidat Martin Grein kam auf 16,5 %.

Der amtierende Bürgermeister Heinrich Vesper trat nicht mehr zur Wahl an.

Bürgermeisterwahl in Rosenthal

Rosenthal im Landkreis Waldeck-Frankenberg hat einen neuen Bürgermeister. Der einzige Kandidat, Stefan Jakob von der CDU, erhielt 82,0 Prozent der Stimmen. Der amtierende Bürgermeister Hans Waßmuth (CDU) trat nicht mehr an. 

Stichwahlen in Niedersachsen

Nach den Wahlen am 12. September standen an diesem Sonntag drei Stichwahlen an.

Oberbürgermeisterwahl in Göttingen

Die neue Bürgermeisterin von Göttingen ist Petra Broistedt von der SPD. Sie holte 52,9 % der Stimmen. Ihre Konkurrentin Doreen Fragel von den Grünen kam auf 47,0 %. 

Broistedt bekam damals im ersten Wahlgang 33,4 Prozent der Stimmen. Fragel kam auf 28,7 Prozent.

Landratswahl im Kreis Göttingen

Bei der Landratswahl in Hann. Münden hat sich Marcel Riethig von der SPD mit 63,6 % der Stimmen gegen CDU-Frau Marlies Dornieden durchgesetzt. Sie kam auf 36,3 %.

Bürgermeisterwahl in Hann. Münden

Bei der Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Hann. Münden im Kreis Göttingen hat sich Tobias Dannenberg von der CDU gegen seine Herausforderin Dr. Karin Weber-Klatt von der SPD durchgesetzt. Dannenberg kam auf 50,8 % der Stimmen, Weber-Klatt auf 49,1 %.

Im ersten Wahlgang erhielt Richterin Weber-Klatt noch 34,5 % der abgegebenen Stimmen, der kaufmännische Angestellte Dannenberg kam auf 27,3 %.

nach oben