Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Nordhessen, Osthessen, Mittelhessen, Rhein-Main, Top-Meldungen >

Erster großer Klimastreik seit Corona

Fridays for Future - Erster großer Klimastreik seit Corona

Heute sind die Aktivisten von Fridays for Future wieder auf die Straße gegangen. Es ist der erste weltweite Klimastreik seit Beginn der Corona-Krise. Unter dem Motto „Kein Grad weiter“ rufen die Aktivisten auch in zahlreichen hessischen Städten zu Protestaktionen auf.

Fahrrad-Demo durch Kassel

In Kassel etwa gab es am Mittag eine Fahrraddemo. Knapp neun Kilometer ging es durch die Stadt. Die Aktivisten fordern mehr Klimaschutz, aber auch konkrete Änderungen wie einen günstigeren ÖPNV und bessere Radwege.

Protest gegen Rodung des Dannenröder Forsts

Konkret sind die Forderungen auch in Marburg. Hier geht es um den Erhalt des Dannenröder Forsts. Rund 60 Hektar Wald sollen für den Ausbau der A49 weichen. Es brauche nicht mehr Platz für Autos, stattdessen müsse der Schienenverkehr ausgebaut werden, sagen die Aktivisten. Die Umwelt- und Verkehrsverbände BUND und VCD laden zu einer Radtour von Alsfeld zum Dannenröder Forst. Damit wollen sie auf den Zusammenhang zwischen der drohenden Waldrodung und dem weltweiten Klimastreik hinweisen.

Proteste überall in Hessen

Allein in Frankfurt gab es drei parallele Demonstrationen an der Alten Oper, der Hauptwache und am Römer. Die Polizei schätzte die Zahl der Teilnehmer auf insgesamt knapp 2300 - die Veranstalter hatten jeweils nur mit 500 gerechnet. In der Mainmetropole geht ein Bündnis, zu dem auch "Fridays for Future" gehört, bei einer Aktion für "Soziale- und Klimagerechtigkeit" auf die Straße. In Gelnhausen waren eine Fahrrad-Demo und eine Fuß-Demo am Grimmelshausen Gymnasium unterwegs – im Stadtgarten war dann eine Kundgebung. Es steht das Thema Verkehrswende im Vordergrund – weil in Gelnhausen dringend die Fahrradinfrastruktur verbessert werden müsse, so die FFF-Ortsgruppe.


Proteste sind zudem auch etwa in Baunatal, Marburg, Friedberg, Bad Homburg, Schöneck-Büdersheim, Hanau, Wiesbaden, Darmstadt oder Frankenberg geplant. Eine Übersicht über alle Proteste gibt es hier.

Fharmony.fm-Reporter Yanik Schick berichtet von der Demo in Frankfurt

So sah der Fahrradprotest in Kassel aus

nach oben