Nachrichten > Mittelhessen >

Wetteraukreis verbietet Wasserentnahme aus Bächen

Zu wenig Wasser in Bächen - Wetteraukreis verbietet Wasserentnahme

© dpa

Symbolbild

Auch der Wetteraukreis hat jetzt die Entnahme von Wasser aus Bächen und Flüssen weitgehend verboten. Das gab der Kreis in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach sind die Pegelstände in den Gewässern in den letzten Wochen stark gesunken, teilweise seien Bäche und Flüsse schon ganz ausgetrocknet, etwa das Bingenheimer Ried. Dort leben viele Wasservögel.

Wasserentnahme mit Gießkanne weiter erlaubt

Ab sofort ist das Gießen mit Wasser aus Bächen und Flüssen nur noch unter bestimmten Bedingungen erlaubt. "Wer mit der Gießkanne am benachbarten Fluss Wasser schöpft, ist von dieser Regelung nicht betroffen", so die Mitteilung. Mit Pumpen Wasser zu entnehmen ist dagegen verboten. 

Auch andernorts Verbote

Der Landrat fordert die Bürger außerdem auf, generell sparsam mit Wasser umzugehen. Das Verbot gilt bis mindestens Ende Oktober und werde kontrolliert, so der Kreis. Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder. Auch der Vogelsbergkreis und der Main-Taunus-Kreis etwa hatten zuletzt schon solche Verbote erlassen. 

Mehr von harmony.fm

Traumreise für zwei gewinnen Spaß in den "Dubai Parks and Resorts"

Spaß, Shows, Abkühlung und Rides im größten Freizeit-Komplex der arabischen Region.

Dürfen wir uns vorstellen? Über harmony.fm

Die großen Hits aus einer guten Zeit, das ist harmony.fm. Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Musik.

nach oben