Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Mittelhessen, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Viele Polizeieinsätze beim Limburger Oktoberfest

Limburg - Viele Polizeieinsätze auf Oktoberfest

© Stadt Limburg

Das Oktoberfest in Limburg bei Nacht - die Allermeisten feierten fröhlich und friedlich. 

Viel Arbeit für die Polizei beim Oktoberfest in Limburg. Am Wochenende gab es unter anderem mehrere Schlägereien rund um den Festplatz.

Am Freitag wurden zwei Besucher mit Pfefferspray attackiert, am Samstag wurden zwei junge Männer von Unbekannten zusammengeschlagen und am Sonntag zielte ein 16-Jähriger aus einem Auto mit einer Soft-Air-Pistole auf mehrere Passanten. Und das sind noch nicht alle Vorfälle.

"Hat ein bisschen zugenommen"

Im vergangenen Jahr war das Oktoberfest wegen Corona ausgefallen. Nun hat sich offenbar einiges aufgestaut. Das Einsatzgeschehen habe schon ein bisschen zugenommen, sagte ein Polizeisprecher am Morgen zu harmony.fm.

Die Vorfälle im Einzelnen

Am Sonntag früh um kurz nach Mitternacht wird an der Bushaltestelle vor dem Marktplatz ein 16-jähriger aus Niederselters angegriffen. Zunächst beobachtet der junge Mann, wie eine Personengruppe auf dem Oktoberfestplatz einen anderen Mann schlägt und tritt. Er stellt die Personengruppe zur Rede, die daraufhin den 16-jährigen angreifen. Es soll sich um Jugendliche oder junge Erwachsene handeln.

Jugendlicher zielt auf Fußgänger

Nur wenige Minuten später gibt es einen Vorfall auf dem Oktoberfestgelände. Ein 16-jähriger aus Niederahr zielt als Beifahrer eines Pkw mit einer Softairwaffe auf Fußgänger. Mehrere verunsicherte Menschen ducken sich weg und alarmieren die Polizei. Der junge Mann kann festgenommen werden. Er muss sich nun wegen Bedrohung und des Verbots des Führens von Anscheinswaffen verantworten.

Prügelei am Oktoberfestplatz

Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag werden ein 18-jähriger aus Diez und sein 16-jähriger Bruder Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Die beiden jungen Männer werden von einer männlichen Personengruppe, vermutlich türkischer Abstammung, im Bereich des Oktoberfestplatzes angegriffen und geschlagen. Durch die Auseinandersetzung zieht sich der 16-jährige eine Schürfwunde an der Stirn und an der Schläfe zu. Der 18-jährige erleidet eine Platzwunde an der Lippe. Die unbekannten Täter flüchten nach der Tat.

Polizei sucht weitere Zeugen

In allen Fällen sucht die Polizei weitere Zeugen der Taten.

nach oben