Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Mittelhessen >

Niddatal-Assenheim bekommt eine neue Bahnbrücke

Austausch am Wochenende - Niddatal bekommt neue Bahnbrücke

Bis zum 12. Oktober um 17 Uhr ist die Bahnstrecke zwischen Friedberg und Hanau gesperrt. In Niddatal-Assenheim wird eine Bahnbrücke erneuert.

Strecke gesperrt

Seit Januar laufen die Vorbereitungen. Am Wochenende ist es jetzt soweit: Die alte Bahnbrücke in Niddatal-Assenheim aus dem Jahr 1935 wird durch eine moderne Konstruktion aus Stahl und Beton ersetzt. In nur vier Tagen soll der 1.500 Tonnen schwere Bau an Ort und Stelle stehen und der Bahnverkehr wieder laufen. Solange bleibt die Strecke zwischen Friedberg und Hanau für den Zugverkehr gesperrt. 

Bahnbrücke wird eingesetzt

Am Wochenende wird die alte Brücke abgebaut. Spezialkräne heben die alte Brücke aus der Erde. Das neue Brückenteil wird dann ferngesteuert über eine extra gefertigte Straße an ihren Platz gelenkt. Dafür muss auch vom Bahndamm abgetragen werden, denn das neue Brückenteil ist breiter. Vorher konnte immer nur ein Auto unter der Bahnstrecke durchfahren und es kam zum Stau. Die neue Unterführung hat Platz für zwei Autos sowie zwei Bürgersteige.

Bauarbeiten noch bis Januar 2022

Nachdem die Brücke eingebaut ist, wird die Straße Dorn-Assenheim, die für die Bauarbeiten gebraucht wird, gesperrt bleiben. Das Baugelände wird zurückgebaut. Das dauert voraussichtlich bis zum 28. Januar 2022. Die Bauarbeiten hatten sich bereits verzögert, weil die Bahnstrecke als Umleitung genutzt wurde.

harmony.fm-Reporterin Aline Horner berichtet aus Niddatal-Assenheim

nach oben