Webradio starten
ON AIR:
Nachrichten > Osthessen, Mittelhessen >

Die Wahl zum Vogel des Jahres 2022 hat begonnen

Wahl zum Vogel des Jahres 2022 - 5 Vögel stehen zur Wahl - Welcher wird's?

© dpa

Symbolbild

Laut NABU gibt es 307 verschiedene Vogelarten. Fünf davon stehen zur Wahl zum Vogel des Jahres 2022. Bis zum 18. November kann jeder, der will, abstimmen.

Diese Vögel sind im Rennen

Buntspecht, Grünspecht, Grauspecht... Die Liste an Vogelarten in Deutschland ist lang. Um die Abstimmung zu vereinfachen, hat der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) fünf Vogelarten auserwählt, die zur Abstimmung antreten: der Bluthänfling, der Feldsperling, die Mehlschwalbe, der Steinschmätzer und der Wiedehopf stehen zur Wahl.

Das sind die 5 Kandidaten

Mehr als nur ein Lieblingsvogel

„Jeder der fünf Vögel steht für ein Naturschutzthema, das unsere Aufmerksamkeit braucht“, so Berthold Langenhorst vom NABU in Wetzlar. Unter den fünf Vögeln sind drei Zugvögel und diese sind auf ein weltweit funktionierendes Klima angewiesen. Sie leiden deswegen besonders stark unter dem Klimawandel. Aber auch das Insektensterben, die Nutzung von Pestiziden in der Landwirtschaft und die zunehmende Bodenversiegelung haben Auswirkungen auf die Lebensart der Vögel. 

Langenhorst: "Jeder Vogel steht für ein Naturschutzthema"

Hinter der Wahl des Vogel des Jahres steckt nicht nur bloß der Lieblingsvogel.

Fünf Arten dies in Hessen an verschiedene Stellen noch gibt Wir haben die ausgewählt, weil sie auch für bestimmte Naturschutzthemen stehen. Einmal eben für offene Weiden und Wiesenlandschaften für Ackerlandschaften, aber auch für Gehölze. Und wir hoffen, mit der Wahl dieser Vögel auch aufmerksam zu machen auf den Naturschutz Probleme in den Gebieten, in denen die Vögel leben.

Seit 1971 kürt der NABU den Vogel des Jahres. Für 2022 lassen der NABU und sein bayrischer Partner, der LBV (Landesbund für Vogelschutz) den Vogel des Jahres das zweite Mal online von allen, die möchten, wählen.


Der Bird-O-Mat hilft bei der Entscheidungsfindung.

Hier geht's ins virtuelle Wahllokal. 

nach oben