Rheingauer Schlemmerwochen

Freitag, 27. April bis Sonntag, 6. Mai 2018

Die Rheingauer Schlemmerwochen - Publikumsmagnet mit immer neuen Attraktionen

Mit den ersten warmen Tagen kommt Bewegung in den Rheingau. In den Rebzeilen sprießen die Weinbergskräuter und Stühle und Tische werden ins Freie gerückt. Zum Auftakt der Saison laden seit mittlerweile über 30 Jahren die "Rheingauer Schlemmerwochen" Gäste aus nah und fern in den Rheingau ein.

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Doch der alte Zauber wirkt immer noch, denn was gibt es Schöneres, als in netter Gesellschaft herrliche Weine und fantasievoll zubereitete Speisen zu genießen?

Vom 28. April bis 7. Mai 2017 schwelgt der gesamte Rheingau im Schlemmerwochenfieber.

Alle Infos gibt's hier

Neu mit dabei

Unter dem Motto "Regionale Weine, regionale Küche, regionale Originale" laden Winzer und Gastronomen zum Genießen ein. Rund 120 Betriebe von Flörsheim am Main bis Lorch am Rhein machen mit - und immer wieder entdecken weitere Winzer und Gastronomen die Veranstaltungsreihe für sich.

Im Glas und auf dem Teller

Neuentdeckungen im Glas und auf den Tellern - auch dafür taugen die Schlemmerwochen bestens. Diesmal darf man sich zum Beispiel auf das gerade angesagte "pulled pork" vom Grill freuen. Für wilde Heimatgefühle auf der Zunge sorgt Rheingauer Wildschwein vom Drehspieß.

In den Weinbergen werden Tische gedeckt und Picknickdecken ausgerollt. Geballte Foodpower aus aller Welt - dafür sind wendige Winzerfrauen zuständig und servieren Gerichte aus ihrer Heimat wie Paella oder russische Spezialitäten - in Rheingauer Wein-Begleitung einfach unschlagbar, sagen die Vorkoster.

Und wer gut zu Fuß ist, der folgt dem Winzer seines Vertrauens über Stock und Stein - dorthin, wo der Wein wächst. Da ist man dann ganz nah dran am Stoff, aus dem die Träume sind.